der Drohnenbau

ich hab nun schon länger Versuche in Völkern gestartet die keinen oder nur sehr wenig Drohnenbau anlegten.
Denn es wurde ja immer deutlicher daß Völker ohne Drohnenbrut keine Chance in Bezug auf die Varroen haben:
http://diedrohnen.de/
Ich hab einfach Drohnenbrut auf diese Waben aufgepfropft und auch bei allen Brutwaben, die keine Drohnenbrut aufwiesen, eine Ecke rausgeschnitten.
Das mit dem Aufpfropfen war nur ein Test ob sie das dann annehmen und auch benützen. In der Praxis wende ich das rausschneiden von Ecken an.Das hatte mehrheitlich großen Erfolg:
BildBildBild

Ich rate euch dringend immer nach der Drohnenbrut zu sehen und wenn keine da ist, dann müsst ihr handeln.

Was ich jetzt seit einiger Zeit mache, in Völkern die zu wenig oder keinen Drohnenbau anlegen, ist, daß ich mit einem kleinen Taschenmesser bei den Brutwaben ohne Drohnenbau eine Ecke von ca 14cm x 9cm rausschneide. (Langstrothmass)

Das hatte bei den meisten Völkern einschneidenden Erfolg und man kann in Kürze meist diese Ecken mit Drohnenbau ausgebaut sehen.
Hier ein Miniplus Volk das kaum Drohnenbrut aufwies am 5.5. und am 20.5. hatte es an vielen Brutwaben Drohnenbau angelegt:
Bild

Und wenn ich dann bei einem kleinzelligen Volk das hygienische Verhalten in der Drohnenbrut sehe (BHD), dann ist dieses Volk zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit in der Lage, in jeder Beziehung mit den Varroen fertig zu werden.

zum vergrößern auf das Bild klicken
Bild

:wink: :biene: :ha:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.